Das Kollektivarbeitsrecht

Das Kollektivarbeitsrecht regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen Gewerkschaften, Betriebsräten, Arbeitgeberverbänden und Arbeitgebern.

Die einschlägigen Rechtsgrundlagen befinden sich vor allem im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und im Personalvertretungsgesetz (PersVG – öffentlicher Dienst), sowie im Tarifvertragsgesetz (TVG).

Das kollektive Arbeitsrecht geht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Man erkannte bereits damals, wie wichtig es ist, Arbeitnehmern im Betrieb durch die Gründung eines Kollektivs mehr Mitspracherechte zu verleihen.

Der Betriebsrat als wichtigstes Instrument ist aufgrund dessen mit verschiedenen Rechten ausgestattet und kann somit der Wahrnehmung der Interessenvertretung nachkommen. Daneben werden die Arbeitnehmerrechte auch durch die Gewerkschaften wahrgenommen. Diese legen zusammen mit Arbeitgeberverbänden oder einzelnen Arbeitgebern Rahmenbedingungen für eine Vielzahl von Arbeitsverhältnissen fest.

Wir beraten und begleiten unsere Mandanten (Arbeitgeber und Betriebsräte) in Kirchheim unter Teck und Umgebung bereits seit vielen Jahren vor allem im Bereich des Arbeitsrechts.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte in diesem Rechtsgebiet sind unter anderem:

- Beratung und Entwurf von Betriebsvereinbarungen
- Beratung und Vertretung von Betriebsräten
- Beratung und Vertretung von Arbeitgebern
- Beratung über Arbeitszeit- und Vergütungsmodelle
- Tarifrecht und Tarifvertragsrecht

Falls Sie ein Anliegen haben, rufen Sie uns an. Wir sind Ihnen gerne behilflich. Alternativ können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Comments are closed.